Kirchen in München

Viele Kirchen der unterschiedlichsten Konfessionen und Epochen gibt es in München. Im Folgenden stellen wir Ihnen die bekanntesten und wichtigsten Gotteshäuser vor.

Frauenkirche

Frauenkirche München - Der Dom zu unserer lieben Frau

Nordwestlich vom Marienplatz liegt die Frauenkirche, das Münchner Wahrzeichen. Diese große Domkirche zu unserer lieben Frau, wie sie offiziell heißt, entstand zwischen 1468 und 1488 nach den Plänen von Jörg von Halspach. Die zwei Türme mit ihren welschen Hauben sind trotz der Größe Münchens immer noch von vielen Orten aus sichtbar. Beispielsweise steuert man auf der Autobahn A 95 aus Richtung Garmisch-Partenkirchen und Starnberg nach München, auf dem letzten Stück direkt auf die Kirche zu.

Übrigens sind die zwei Türme unterschiedlich groß. Der Nordturm 98,57m und der Südturm 98,45m. Ihre Hauben...

Fotos

Bild: Die Frauenkirche in München

Karte

Hinkommen

Frauenkirche Anfahrt - Routenberechnung mit GoogleMaps

Adresse und Links

Karte: München Altstadt-Lehel

Alter Peter

Alter Peter (St. Peter)

Die älteste Pfarrkirche in München ist St. Peter in unmittelbarer Nähe des Marienplatzes. Ihr Turm wird von den Münchnern liebevoll Alter Peter genannt. Von der Plattform des Alten Peters, die man über 306 Stufen erreicht, hat man einen herrlichen Rundblick über den Viktualienmarkt und die gesamte Münchner Innenstadt. Bei der berühmt-berüchtigten Münchner Wetterlage „Föhn“, kann man von dort aus eine Fernsicht von bis zu 100 km genießen und das Alpenpanorama bewundern. Im Innern der Kirche werden die Gebeine der Heiligen Munditia aufbewahrt, der Schutzpatronin der alleinstehenden Frauen.

Fotos

Bild: St. Peter, wird liebevoll der Alter Peter genannt

Karte

Hinkommen

Alter Peter Anfahrt - Routenberechnung mit GoogleMaps

Adresse und Links

Karte: München

Theatinerkirche

Theatinerkirche (St. Kajetan)

Zwischen 1663 und 1768 wurde die doppeltürmige und mit einer hohen Kuppel versehene Theatinerkirche, die auch St. Cajetan genannt wird, erbaut. Mit ihrer leuchtend gelben Fassade und der grünen Kuppel ist sie der römischen Theatinerkirche S. Andrea della Valle nachempfunden worden.

Übrigens wurde dieses Gotteshaus aus Freude über die Geburt des lang ersehnten Erbprinzen Max Emanuel errichtet. Das glückliche Kurfürstenpaar Ferdinand Maria und Henriette Adelaide stiftete die Kirche und übergab sie den italienischen Theatinerpatres. Auch im Innern ist das Gotteshaus einer italienischen Barockbasilika...

Fotos

Bild: Die Theatinerkirche, eigentlich St. Kajetan

Karte

Hinkommen

Theatinerkirche Anfahrt - Routenberechnung mit GoogleMaps

Adresse und Links

Karte: München Altstadt-Lehel

Asamkirche

Asamkirche (St. Johann Nepomuk)

In der Münchner Altstadt befindet sich in der Sendlinger Straße die Asamkirche, die offiziell St. Johann Nepomuk heißt. Die Kirche ist eine Privatinitiative von zwei Brüdern gewesen, ohne offiziellen Auftrag. Egid Quirin und Cosmas Damian Asam erwarben 1733 ein Grundstück gleich neben ihrem Wohnhaus und erbauten dort ihre Kirche. Eine Legend besagt, dass beide Brüder auf einem Kahn auf der Donau in Lebensgefahr gekommen waren und geschworen hatten, im Falle einer Rettung, ein Gotteshaus zu errichten. Die Felsblöcke am Eingang der Kirche sollen wohl an die gefährlichen Klippen erinnern und auch das dunkle...

* Photo By Poco a poco (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Fotos

Bild: Asamkirche von innen

Karte

Hinkommen

Asamkirche Anfahrt - Routenberechnung mit GoogleMaps

Adresse und Links

Karte: München Altstadt-Lehel

Toolbar-Menu

Kirchen - Informationen als Audio anhören

QR-Code Mobile-Version

Urlaub ab dem 1. Klick