Müller’sches Volksbad

Müller’sches Volksbad

Der neubarocke Jugendstilbau war bei seiner Fertigstellung 1901 das größte und teuerste Schwimmbad der Welt und das erste öffentliche Hallenbad in München.

Das Gebäude hat einen Turm, in dem sich Reservewasser befindet, das auch den Wasserdruck konstant hält, und verfügt über zwei Becken. Das größere (31 × 12 m) war ursprünglich das „Herrenbecken“, das kleinere etwa 18 × 11 m große diente bis 1989 ausschließlich als Damenbecken. Beide Becken sind entlang einer Achse getrennt, die eine gedankliche Fortsetzung des Wegs zum Schwimmbad ist.

Das große Becken wird von einem eindrucksvollen Tonnengewölbe gekrönt. Ungewöhnlich für heutige Schwimmbäder befinden sich die Holzkabinen rund um die Becken und gewähren direkten Zutritt zu diesen. Seit seinem Bau enthält das Bad ein römisch-irisches Dampfbad.

Müller’sches Volksbad auf einen Blick!

Fotos

Mueller´sches Volksbad, kleine Schwimmhalle

Mueller´sches Volksbad, kleine Schwimmhalle *

Mueller´sches Volksbad, kleine Schwimmhalle Mueller´sches Volksbad - kleine Schwimmhalle Mueller´sches Volksbad - große Schwimmhalle Mueller´sches Volksbad, Ansicht von der Isar

Toolbar-Menu

Müller’sches Volksbad - Lageplan & Karte

Bild: Lageplan: Müller’sches Volksbad

Müller’sches Volksbad - Informationen als Audio anhören

QR-Code Mobile-Version

Adresse und Links

* Photo: SWM/Jorge Royan

* Text (Auszug) aus Müllersches Volksbad von Wikipedia [CC BY-SA 3.0]), Liste der Autoren

Urlaub ab dem 1. Klick