Feringasee

Feringasee

Rund einen Kilometer östlich von dem Münchner Vorort Unterföhring befindet sich der Feringasee. Seine Wasserfläche beträgt 32 Hektar und rund um den See gibt es 21 Hektar Liegewiesen.

Der See entstand als Baggersee in den Jahren 1974 bis 1976 durch Kiesentnahme für den Autobahnbau. Später wurde der See als Freizeitanlage mit Surfbereich, Volleyballfeldern, Biergarten, Sandstrand und Spielplätzen ausgebaut.

Im Südteil des Sees gibt es eine abgetrennte Badezone sowie einen Grillbereich. Auch ein Kiosk mit Biergarten ist hier zu finden. Die anschließende Halbinsel ist komplett für FKK reserviert. Am Ostufer des Sees befinden sich die Volleyballfelder und die Spielplätze sowie ein weiteres Restaurant. Weiter Richtung Süden gibt es eine Liegewiese für Rollstuhlfahrer und körperbehinderte Menschen. Im Norden des Sees kann man surfen.

Feringasee auf einen Blick!

Fotos

Der Feringasee bei Sonnenuntergang

Der Feringasee bei Sonnenuntergang *

Toolbar-Menu

Feringasee - Lageplan & Karte

Bild: Lageplan: Feringasee

Feringasee - Informationen als Audio anhören

QR-Code Mobile-Version

Adresse und Links

* Photo: By T. Schoop (Own work) [GPL], via Wikimedia Commons

Urlaub ab dem 1. Klick