Bavariapark

Bavariapark

Zwischen 1825 und 1831 ließ König Ludwig I. eine Parkanlage mit Eichen hinter der Ruhmeshalle an der Theresienwiese anlegen. Der Park hieß zunächst „Theresienhain“. Als 1850 die Bavaria-Statue eingeweiht wurde, erhielt der Park seinen neuen Namen Bavariapark.

Erst ab 1859 wurde der Park auch öffentlich zugänglich, denn bis dahin nutzte ihn nur der König. Bei einem Umbau 1907, der in Zusammenhang mit der Erweiterung des Ausstellungsgeländes an der Theresienwiese stand, wurden verschiedene Skulpturen im Bavariapark platziert, die zum Teil auch heute noch dort zu finden sind. Leider wurde der Park durch den Bau der Straße Bavariaring in zwei Teile geteilt. Da er auch für Ausstellungen der Messe genutzt wurde, war er für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.

Erst nachdem die Messe 1998 in den Stadtteil München Riem umgezogen war, wurde der Park nochmals umgestaltet. Heute steht der 6,8 Hektar große Bavariapark für jedermann offen und ist eine wichtige grüne Oase für die in unmittelbarer Nähe neu entstandenen Wohn- und Gewerbegebiete.

Bavariapark auf einen Blick!

Fotos

Der Bavariapark

Der Bavariapark *

Toolbar-Menu

Bavariapark - Lageplan & Karte

Bild: Lageplan: Bavariapark

Bavariapark - Informationen als Audio anhören

QR-Code Mobile-Version

Adresse und Links

* Photo: By Rufus46 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

* Hintergrundbild: By Rufus46 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

* Text (Auszug) aus Bavariapark von Wikipedia [CC BY-SA 3.0]), Liste der Autoren

Urlaub ab dem 1. Klick